ILIA STATE UNIVERSITY

FASZINATION SÜD-KAUKASUS - KULTUR, GESELLSCHAFT, POLITIK

FASZINATION SÜD-KAUKASUS - KULTUR, GESELLSCHAFT, POLITIK

News

SOMMERSCHULE „FASZINATION SÜDKAUKASUS“, 08.–21.09.2018

Beschreibung

Die Sommerschule setzt sich zum Ziel, das Verständnis des Südkaukasus zu fördern und dadurch einen Beitrag zur kulturellen und politischen Annäherung zwischen europäischen und kaukasischen Ländern zu leisten. Die Sommerschule bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit ausgewählten Aspekten der südkaukasischen Kultur und Politik zu befassen. Dabei werden die theoretischen Anteile der Seminarveranstaltungen durch praktische Erfahrungen ergänzt, die durch verschiedene Ausflüge und durch Einblicke in das georgische Alltagsleben vermittelt werden. Die im Rahmen der Sommerschule erworbenen Kenntnisse und interkulturellen Kompetenzen sollen eine Grundlage für weiterführende Studien auf dem Gebiet der Kaukasusstudien bilden und möglicherweise zum Grundbaustein einer künftigen Zusammenarbeit werden.

Die Sommerschule dauert zwei Wochen (08.09.2018-21.09.2018) und besteht aus Seminaren und Gastvorträgen. Die Seminare werden vormittags von lokalen und internationalen Dozenten und Experten zu Georgien, Aserbaidschan und Armenien gehalten. Nachmittags kommen Experten, Künstler und Politiker aus Georgien, Aserbaidschan und/oder Armenien mit ergänzenden Vorträgen zu Wort, an die sich Diskussionen anschließen. Die Sommerschule wird auch Organisationen und Vertretungen vor Ort besuchen (u.a. das Kaukasische Haus und das Caucasus Research Resource Center in Tbilisi). Als Ehrengast wird der Botschafter der EU-Delegation in Georgien die Sommerschule besuchen. Das kulturelle Programm enthält einen Filmabend sowie Treffen mit Künstlern (Filmemacher, Photographen, Schriftsteller).

Der Schwerpunkt der Gastvorträge liegt auf Georgien und wird ergänzt durch Vorträge zu Aserbaidschan und Armenien, zum Teil auch mit ReferentInnen aus Armenien und/oder Aserbaidschan.

Als extracurriculare Aktivität bietet die Schule kleine Workshops zur georgischen Küche an (Tschurtschchela-- und Chatschapuri-Kurse).

Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Es werden 3 ECTS vergeben.

Die Sommerschule findet bereits zum zehnten Mal statt und wird seit ihrem Bestehen vom Deutschen Akademischen Austauschdienst im Rahmen des Programms „Go East“ gefördert.

Voraussetzungen

Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die Sommerschule richtet sich an Studierende und Doktoranden deutschsprachiger Hochschulen sowie an Berufstätige, deren letzter Hochschulabschluss nicht länger als zehn Jahre zurückliegt. DAAD Stipendium wird allerdings an Doktoranden nicht ausgezahlt.

Voraussetzung für den Erhalt eines Teilnahmezertifikats ist ein Referat zu einem zuvor abgesprochenen Thema.

Veranstaltungsorte

Die Sommerschule findet in Tbilisi und in Abastumani statt. Während der Ausflüge (voraussichtlich Mtskheta, Uplistsikhe, Borjomi, Adjara/oder Kachetien) werden Kulturdenkmäler und Landschaften besichtigt. Das erste Wochenende wird für Ausflüge in und außerhalb von Tbilisi genutzt.

Die erste Seminarwoche verbringen die Teilnehmer in Tbilisi (fünf Tage), die darauffolgenden vier Tage im Hotel der Universität im astro-physikalischen Observatorium in Abastumani. In den verbleibenden Tagen findet die Sommerschule wiederum in Tbilisi statt.

Unterkunft

Die Teilnehmer kommen in Tbilisi in Hostels, bei Bekannten oder in angemieteten Wohnungen unter, in Einzelfällen auch in georgischen Familien. Der Veranstalter bietet auch Hilfe bei der Suche von Hostels, Wohnungen oder Familien an. Die Unterkunft in Abastumani wird vom Veranstalter organisiert.

Kursgebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt für DAAD-Stipendiaten 535 Euro, für Selbstzahler oder anderweitig Geförderte 300 Euro. Die jeweils vollständige Kursgebühr ist auf das Konto der Universität zu überweisen oder spätestens zu Beginn der Sommerschule vor Ort einzuzahlen. Anfallende zusätzliche Überweisungs- /Einzahlungsgebühren sind von den TeilnehmerInnen zusätzlich zu zahlen und dürfen nicht zu Lasten des Veranstalters gehen.

Zusätzliche Kosten

Zusätzlich zur Kursgebühr fallen für alle Teilnehmer/innen die folgenden Kosten an:

  • 40 Euro für Museumsbesuche, Essen während der Ausflüge und Kaffeepausen während der Seminare. Der Betrag ist am ersten Tag bei der Assistentin der Sommerschule in bar und in Euro einzuzahlen.
  • Übernachtungsgelder in Tbilisi (ca. 15 Euro pro Nacht)
  • 90 Euro Übernachtungs- und Verpflegungsgeld für Abastumani (3 Tage Vollpension à 30 Euro)
  • Verpflegungsgeld für Essen in Tbilissi (z.B. in Uni-Mensa).

Die Sommerschule bietet keine Versicherung an; die Teilnehmer haben sich selbst zu versichern.

Bewerbungsunterlagen

  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf (CV)
  • Begründung der Teilnahme an der Sommerschule (Motivationsschreiben)
  • Empfehlungsschreiben von einem Dozenten oder wissenschaftlichen Betreuer (auf Deutsch oder Englisch).

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind an
Frau Bochorischvili (teona.bochorishvili@iliauni.edu.ge) und in CC an
Frau Prof. Gurchiani (ketevan_gurchiani@iliauni.edu.ge) per E-Mail einzureichen.

Bewerbungsfristen

  • für Bewerber um ein DAAD-Go East-Stipendium: 31.05.2018
  • für Selbstzahler und anderweitig Geförderte: 20.06.2018

Antrag auf ein DAAD Stipendium

Deutsche (oder Deutschen gleichgestellte) Studierende können sich im Rahmen des Go East-Sommerschulprogramms beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) um ein Stipendium bewerben. Das Teil-Stipendium setzt sich zusammen aus einer Pauschale zur Deckung der Aufenthaltskosten, aus einem Reisekostenzuschuss und den Kursgebühren. Vom DAAD werden Studierende der deutschen Hochschulen gefördert, die schwerpunktmäßig Geistes- oder Sozialwissenschaften studieren. Das Stipendium muss beim DAAD beantragt werden.

Bewerbungsunterlagen für den DAAD-Stipendium

Die Bewerbung für das DAAD-Stipendium ist nur über das DAAD-Portal möglich.
Über das DAAD-Portal einzureichende Unterlagen:

  • DAAD-Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben für die Teilnahme an der Sommerschule (max. 1 Seite)
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf

Separat per Post (in verschlossenem Umschlag) an DAAD zu schicken:

  •  Gutachten eines Hochschullehrers Ihrer aktuellen Hochschule

Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://goeast.daad.de/de/25457/index.html

Bewerbungsunterlagen für Selbstzahler und anderweitig Geförderte:

  • Motivationsschreiben für die Teilnahme an der Sommerschule (max. 1 Seite)
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Gutachten eines Hochschullehrers Ihrer Hochschule oder aus einem aktuellen Beschaeftigungsort.

Ansprechpartnerinnen

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Prof. Ketevan Gurchiani (Leiterin der Sommerschule): ketevan_gurchiani@iliauni.edu.ge 

Frau Teona Bochorischvili: teona.bochorishvili@iliauni.edu.ge 

WEB:http://summerschools.iliauni.edu.ge/

attachments

Bottom Banners